Dienstag, 13. Oktober 2015

wie oft stellt man sich die Frage..

...was würde passieren wenn ich es wage? Wird sich alles ändern? Wird sich gar nichts ändern? Werden deine "Freunde" sich von dir abwenden, oder werden sie zu dir halten?


...Was passiert da gerade eigentlich in meinem Kopf? Was hat das alles zu Bedeuten? Hat es überhaupt was zu bedeuten?


...Wie soll ich das alles schaffen? Habe ich überhaupt die Kraft dazu, dass zu bewältigen? Oder kämpfe ich gegen den Strom und werde früher oder später scheitern?


...Was werden alle anderen über mich denken? Wie denke ICH über mich? Ist das alles Sinnvoll? Oder werde ich daran kaputt gehen?


...Wieso muss das alles so passieren? Hat das alles einen Grund das es SO gekommen ist? Hätte ich nicht viel früher was dagegen unternehmen können?


Man muss irgendwann mit klarer Sicht feststellen, dass viele Sachen einfach seinen Lauf nehmen, sei es bergab oder bergauf! 
Doch immer wieder stelle ich mir diese Fragen, doch ist es sinnvoll sich überhaupt so stark den Kopf darüber zu zerbrechen? Oder ist das vielleicht einfach eine Schutzreaktion? 


Warum kann man nicht einfach das tun worauf man Lust hat?
Da draußen gibt es so viele Menschen die es auch können, warum kann ich das dann nicht? 

Jedes mal arbeitet mein Kopf gegen mein Herz, Bauch gegen Kopf.... kann man das eventuell ausstellen?

Jedes mal würde ich am liebsten etwas wagen, mache dann doch einen Rückzieher, doch wenn ich mich dann überwunden habe, fühlt es sich so verdammt gut an.

Was ich mit diesem ganzen wirr-war sagen will, dass man sich (besonders ich) vor jeder Entscheidung zu viele Gedanken macht, anstatt das zu machen worauf man Lust hat! Manchmal sollte man den Verstand einfach ausschalten und das tun worauf man gerade Lust hat, was einem GLÜCKLICH macht!

Denn von fast jedem ist es das Ziel GLÜCKLICH zu sein, egal wie... 
Und um das zu werden, sollte man sich so viel mehr zu trauen, soviel mehr wagen, und einfach sehr viel mehr auf sich zukommen lassen und nicht immer wieder einen Rückzieher machen.