Sonntag, 3. Mai 2015

Der Schein trügt..

... jedes Mädchen und bestimmt auch einige Jungs werden mir zustimmen, wenn ich sage "Nach außen hin bin ich stark, doch im inneren sieht es ganz anders aus".
Doch warum ist das, darüber möchte ich in diesem Post etwas schreiben, denn ich merke, wenn ich meine "Last" von der Seele schreibe, geht es mir besser.
Es fing schon früh an, dass ich nie mit mir zufrieden war, dass eine riesen Last auf mir liegt.. wahrscheinlich liegt es daran, dass ich die Trennung meiner Eltern nie wirklich verkraftet habe.., und genau dieser Frust zerfraß mich.. ich hasste mich, jeden um mich herum und wollte nur alleine sein. In der Pubertät war es dann ganz extrem, ich ließ wirklich keinen mehr an mich heran, ich machte dicht und war nur für mich und so fand ich das damals ok, wenn ich drüber nachdenke, könnte ich das heute nicht mehr.

Irgendwann zogen wir um und ich taute auf, ich fand neue Freunde und war auf gewisse Zeit echt wahnsinnig glücklich, doch dann zogen wir WIEDER um, ja richtig gelesen, nach nur einem Jahr! Und das zerriss mich total, alles musste ich wieder aufgeben und der Frust war wieder riesen groß.
Nach kurzer Zeit lernte ich dann jemanden kennen, mit dem ich zu der Zeit sehr lange zusammen war, der mir auch wieder die schönen Seiten des Lebens zeigte, doch nach etwas über einem Jahr war auch dies vorbei. Ich wusste ich muss an mich denken, an mich arbeiten und genau das tat ich und tue ich immer noch. Denn man kann nie damit aufhören..

Ich war sehr glücklich immer wieder neue Menschen kennen zulernen und Freundschaften geschlossen zu haben, Menschen in meinem Leben gehabt zu haben, die mir zeigten, was das Leben alles schöne hatte...

Vor einem Jahr, war ich ziemlich an einem Punkt angekommen, der mir zeigte, DU musst an dir arbeiten um dir wieder zu gefallen, heute noch kämpfe ich täglich mit mir, dass ich sehe, es ändert sich etwas.. ich möchte endlich zufriedener mit mir selber sein.. Alles um mich herum, was Ausbildung betrifft und so läuft gut, doch mit mir selber bin ich noch lange nicht im reinen!
Ich weiß, dass dieses "Morgen" ab heute Geschichte sein wird, denn genau jetzt fange ich an, an mir zu arbeiten.. der erste Schritt war, euch einen kleinen Einblick zu geben, wie meine Pubertät verlief.. es war nur ein minimaler Ausschnitt... aber ein emotionaler, der zeigt das es nicht nur rosig laufen kann..

Haben evtl. welche von euch, ähnliche Erfahrungen?

XOXO Vanii

1 Kommentar:

  1. Es gibt in der Tat ein paar Parallelen die ich erkenne. Dein post hatten paar alte Erinnerungen wieder wachgerufen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ueber jedes Kommentar, sei es Kritik, Verbesserungsvorschlaege oder einfach ein nettes Kommentar! :) Beleidigungen etc.werden SOFORT geloescht! :)
Ich wuensche Euch viel Spaß beim weiter stoebern. ♥